Der Altenberger Dom – Blick von Osten auf den Chor

Foto: Heidemarie Wolf

Bitte schauen Sie auch auf die Seite „Aktuelles“.

Herzlich willkommen in unserer Gemeinde!

Altenberg ist ein Ortsteil der Gemeinde Odenthal im Rheinland und liegt etwa 25 km östlich von Köln.

Berühmt ist Altenberg wegen des sogenannten "Altenberger Domes", der Kirche des ehemaligen Zisterzienserklosters, das im Jahre 1133 gegründet wurde. Der Bau der jetzigen Abteikirche begann 1259. Im Zuge der Säkularisation wurde das Kloster 1803 aufgelöst. Die Anlage wechselte danach mehrfach den Besitzer und brannte 1815 fast vollständig ab, wobei auch das Dach der gotischen Kirche stark beschädigt wurde. Unsachgemäße Reparaturen schadeten eher und die Kirche verfiel immer mehr. 

1820 kam die Abtei in den Besitz der Familie Fürstenberg, die die Kirche dem preußischen Staat übertrug. Der Wiederaufbau begann 1834. Bei der feierlichen Wiedereinweihung 1847 war auch der preußische König Friedrich Wilhelm IV. anwesend. Er hatte einen großen Teil der benötigten Gelder zur Verfügung gestellt, jedoch unter der Bedingung, dass das Gotteshaus simultan, also auch von den evangelischen Christen, zu nutzen sei (--> MEHR zur Simultankirche Altenberger Dom). 

1857 wurden die ersten Gottesdienste gefeiert, womit die Geschichte der Evangelischen in Altenberg beginnt. Sie waren zunächst mit Schlebusch (heute ein Teil der Stadt Leverkusen) in einem Pfarrsystem verbunden, wurden 1869 dann zur Gemeinde Schlebusch-Altenberg erhoben und bilden seit April 1950 die eigenständige Ev. Kirchengemeinde Altenberg, die den Altenberger Dom als ihre Gemeindekirche nutzt.


Tageslosungen der Herrnhuter Brüdergemeine

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine enthalten für jeden Tag ein ausgelostes Bibelwort aus dem Alten und ein passendes Bibelwort aus dem Neuen Testament. Sie sind ein Weg, Gottes Wort mit unserem Alltag zu verbinden. Herausgegeben werden die Losungen seit 1731.

Vom 12. bis 15. Oktober 2018 unternimmt die Ev. Domgemeinde Altenberg eine Gemeindereise, die nach Halle, Bautzen und Herrnhut führt. Nähere Informationen dazu erhalten Sie ►  HIER.



Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.
Apostelgeschichte 2,42

Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.
Psalm 103,2

Ein jeder, wie er's sich im Herzen vorgenommen hat, nicht mit Unwillen oder aus Zwang; denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.
2. Korinther 9,7

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
2. Timotheus 1,7

Höre, Israel, der Herr ist unser Gott, der Herr ist einer. Und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft.
Deuteronomium 6,4 f.

Ihr seid das Licht der Welt.
Matthäusevangelium 5,14

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.
Johannesevangelium 14,6

Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich!
Johannesevangelium 14,1

Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens.
Hebräerbrief 4,12

Denn mit dir kann ich Wälle erstürmen und mit meinem Gott über Mauern springen.
2. Buch Samuel 22,30

Führe ich gen Himmel, so bist du da; bettete ich mich bei den Toten, siehe, so bist du auch da. Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.
Psalm 139, 8-10